OSB Platten

Aus Bastler und Co
Version vom 11. September 2019, 10:59 Uhr von Linerus (Diskussion | Beiträge)
(Unterschied) ← Nächstältere Version | Aktuelle Version (Unterschied) | Nächstjüngere Version → (Unterschied)
Zur Navigation springen Zur Suche springen

OSB Platten sind Mehrschichtplatten, die aus langen, schlanken Spänen (Strands) mit vorbestimmter Form und Dicke hergestellt werden. In den Deckschichten werden die Strands generell in Längsrichtung der Platte ausgerichtet = "orientiert", während sie in den Mittellagen kreuzweise angeordnet sind.

Osb.jpg

Typische Anwendungsbereiche von OSB Platten sind der Holzbau, Innenausbau, Verpackung, Betonschalung sowie der Bau im Trockenbereich und Feuchtbereich.

Obwohl OSB Platten aus relativ großen Holzspänen bestehen, ist die Oberfläche verhältnismäßig glatt, was durch Schleifen noch verbessert werden kann. Zur Herstellung von OSB Platten wird frisches Waldholz - sowohl Nadel- (Fichte, Kiefer) als auch Laubholz - verwendet. Auf Grund der guten mechanischen Eigenschaften sind OSB Platten besonders geeignet für tragende Konstruktionen. Die typischen Anwendungsgebiete sind aussteifende Wand- und Deckenbeplankungen im Holzbau. Verschiedene Produktqualitäten stehen für unterschiedliche Einsatzbereiche zur Verfügung. Besonders hochwertige OSB Platten werden völlig formaldehydfrei verleimt und sind damit hervorragend geeignet für den Einsatz in Wohnräumen. Die OSB Platte gibt es ebenfalls als OSB Verlegeplatte mit Nut und Feder. Die Verwendung auf Fußbodenheizung sollte allerdings nur mit speziellen Platten genutzt werden, da große Temperatur- und Feuchtigkeitsunterschiede mit der Folge einen Plattenverzugs entstehen können.

Man unterscheidet zwischen:

Innenausbauqualität (geschliffene Platten) und Holzbauqualität (ungeschliffene Platten).